Erstgespräch in Kanzlei „Opferanwälte M-V“

In einem heutigen ersten Impulsgespräch in der unter obigen Namen firmierenden Kanzlei in der Rostocker Innenstadt konnten im Gespräch mit Rechtsanwältin Monique Rykowski erhebliche Übereinstimmungen zu unseren Handlungsfeldern festgestellt werden. Besagte Kanzlei engagiert sich für Opfer häuslicher Gewalt, Gewalt im Allgemeinen, aber auch für Betroffene trennungsbedingter Konflikte. Eine baldige Vernetzung ist für beide Seiten von hohem Interesse; ein vertiefendes Gespräch wird in absehbarer Zeit folgen.

Gesprächstreffen mit Diplompsychologen zur Gewaltschutzthematik

Im Rahmen unserer Konzeptionsgespräche zum Aufbau von Interventionsstrukturen für männliche Opfer häuslicher Gewalt in Ostthüringen traf sich eines unserer Mitglieder heute mit einem in Gera praktizierenden Diplompsychologen. Das Alleinstellungsmerkmal des Fachmannes gegenüber einer Vielzahl in anderen Feldern tätiger Kollegen sind profunde Kenntnisse in partnerschaftlicher Gewaltdynamik, Traumaarbeit, sozialdefizitären Hintergründen, Mechanismen innerhalb existierender Interventionsnetzwerke sowie männlichen Problemfeldern. Besagter Fachmann, dessen Name zu diesem Zeitpunkt noch ungenannt bleibt, sicherte uns sein Engagement für Opfer häuslicher Gewalt mit Zustandekommen eines festen Beratungsrahmens zu. Insofern ist das fachliche Fundament, in diesem Problemfeld aktive Hilfe leisten zu können, nunmehr gelegt.

Gesprächstermin beim Paritätischen Wohlfahrtsverband Thüringen

Wir bedanken uns bei den Fachleuten des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Thüringen für den heutigen Gesprächstermin in Neudietendorf, der dem gegenseitigen Kennenlernen sowie Hinterfragen vorhandener Schnittmengen diente und half, unsere Tätigkeitsfelder, Positionierung und fachliche Basis klarer umreißen zu können. Das Interesse ist beiderseits: der Paritätische Wohlfahrtsverband möchte sein Angebot um auf männliche Problemlagen ausgerichtete Beratungsfelder ergänzen, für uns bieten sich zahlreiche Chancen nicht nur der weiteren Professionalisierung, Vernetzung und Vertiefung von Beratungsangeboten.
(mehr …)

Auswertung unserer Jugendamts-Umfrage

Vorliegende Umfrageauswertung der Arbeit der Behörde Jugendamt wurde 2012 unter Mitwirkung eines seit 20 Jahren im Kontext Trennung / Inobhutnahme tätigen Diplom-Pädagogen und Verfahrensbeistand erstellt. Die mithilfe eines Onlinetools erstellte und durchgeführte Umfrage wurde von 301 Beteiligten beantwortet, wovon 133 vollständig, 168 teilweise antworteten. Die Datensätze wurden unter Berücksichtigung datenschutzrechtlicher Vorgaben 1:1 erfaßt und aufbereitet. Für die Richtigkeit insbesondere örtlicher Angaben übernehmen wir keine Haftung.

Nachfolgend ist die gesamte Statistik (inklusive der im Auszug gelisteten Daten) samt eines Anhangs verlinkt. Aus Gründen der Übersichtlichkeit haben wir die persönlichen Ausführungen eines Teils der Befragten an dieser Stelle weggelassen.
(mehr …)

Offizielle Übergabe der OSPA-Fördersumme

OSPAIm Rahmen eines musikalisch untermalten Empfanges im Rostocker Kunsthaus übergab heute der Oberbürgermeister der Hansestadt Rostock, Roland Methling, gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden der Ostseesparkasse, Frank Berg sowie seinen Mitarbeiterinnen, neben 19 weiteren anwesenden Initiativvertretern auch den beiden Vorständen unserer Güstrower Initiative offiziell den jüngst erwähnten Förderbetrag in Höhe von 2000,-€ für die Ausbildung unserer „Silberrücken„. Nicht zuletzt durch die Vorstellung unserer Arbeit wie auch zahlreiche Gespräche am Rande der Veranstaltung ergaben sich weitere Kontakte und Vernetzungsmöglichkeiten, die es in Kürze zu vertiefen gilt. Nochmals bedanken wir uns bei der Ostseesparkasse Rostock für diese Unterstützung!

OSPA-Zuschuss über 2000,- Euro erhalten

Die Ostseesparkasse Rostock bezuschusst den Aufbau des „Silberrücken„-Projektes, unseres Angebotes für Familien im Landkreis Rostock, mit 2000,- Euro aus Einnahmen der Sparkassen-Lotterie für die Ausbildung unserer „Silberrücken“-Familienhilfen. Dafür dürfen wir uns an auch dieser Stelle herzlich bedanken. Die offizielle Übergabe findet in Kürze statt, wir berichten darüber.