Aktualisierte Broschüren eingetroffen

image

Ab sofort sind unsere Initiativen in Gera und Güstrow mit inhaltlich aussagekräftigen und grafisch hochwertig gestalteten Broschüren ausgestattet. Unserer Öffentlichkeitsarbeit für den Landkreis Rostock steht dank zahlreicher Arbeitsstunden und eines unschlagbar günstigen Preises seitens der Firma „grafix by angel corps“ der Werbegrafikerin Dana Wetzel nun nichts mehr im Wege. In Gera gehen derzeit noch Broschüren aus dem bisherigen Bestand in die Verteilung. Vielen Dank!

Advertisements

Unternehmensberater spendet Fahrtkosten

Wir dürfen uns an dieser Stelle für eine Sachspende aus dem direkten Vereinsumfeld bedanken. Der Dozent, Existenzgründungs- und Unternehmensberater Klaus Rosenkranz unterstützte unsere Initiative bereits zum wiederholten Mal in Form von Fahrtkostenauslagen. Wer unsere Initiative ebenfalls unterstützen will, findet unter diesem Link unsere Beitrittsformulare sowie einen Spendenlink. Für Sachspenden bitten wir um vorherige Rücksprache bezüglich unseres aktuellen Bedarfs unter 0176/21890769 (auf Wunsch gern umgehender Rückruf) oder info[at]gleichmass-ev.de. Vielen Dank!

Gesprächstreffen mit Vertreter der Gefängnisarbeit

Eines unserer Mitglieder traf sich heute in Frohburg zum Erstgespräch mit dem Vorsitzenden der Initiative für Pastorale Gefängnisarbeit „Maria Hilf-t e. V.“ Torsten Hartung. Handlungsschwerpunkt des mildtätigen und weitreichend mit Seelsorgern deutscher Haftanstalten vernetzten Vereins ist die ehrenamtliche Unterstützung jugendlicher Haftentlassener bei ihrer Resozialisierung.
(mehr …)

Wir begrüßen Frau Monika Ebeling im Beirat

Wir freuen uns über eine weitere feste Zusage zur fachlichen Unterstützung unseres Beirates, die uns heute seitens der ehemaligen Gleichstellungsbeauftragten Goslars, Dipl. Soz. Päd. Monika Ebeling, erbracht wurde. Frau Ebeling, die sich durch ein weitreichendes Fachwissen im Gebiet der geschlechterdemokratischen Gleichstellungspolitik auszeichnet, war aufgrund ihres ausgewogenen Engagements für beide Geschlechter vor zwei Jahren mittels Unwahrheiten und medial konzertierter Polemik aus ihrer Position intrigiert worden (u a. berichtete die Zeit darüber). Wir bedanken uns herzlich für ihre Zusage.

Zur Vita unserer Fachbeiräte geht es hier entlang.

Gewaltschutztreffen mangels Teilnehmern vertagt

Die Planung des von uns maßgeblich mitkonzipierten und für das 3. Quartal in Thüringen angesetzten Treffens von deutschsprachigen Initiativvertretern und Fachleuten der Interventionsarbeit für männliche Opfer häuslicher Gewalt wird bis auf weiteres ausgesetzt. Wir begründen diese Entscheidung mit der trotz mehrmaliger Rückfrage ausgebliebenen Reaktion seitens der überwiegenden Zahl angefragter Selbsthilfe- und Beratungsgruppen sowie der Absage einer Schutzeinrichtung. Auf dieser Basis sehen wir derzeit keine Möglichleit, dem frappierenden Mangel an Interventionsangeboten für Männer im deutschsprachigen Raum eine Bündelung von Fachkräften entgegen zu setzen.
(mehr …)

Mitglieds- und Handlungsgrundlagen aktualisiert

Wir dürfen darauf hinweisen, dass unsere Menüpunkte „Mitgliedschaft“ und „Handlungsgrundsätze“ aktualisiert wurden. Zu den Mitgliedsformularen, Spendenhinweisen und Arbeitspapieren bitte hier und hier entlang. Für Ihre Unterstützung vielen Dank!

Wahlkampagne „Ein Kinderherz zur Wahl“

Wenige Monate vor der Bundestagswahl initiierte unsere Initiative die kleine Kampagne „Ein Kinderherz zur Wahl“, im Rahmen derer derzeit alle Landtagsfraktionen demokratischer Parteien Thüringens und Mecklenburg-Vorpommerns gemeinsam mit unserer Anthologie „Kinderherz – Familien zwischen Ausgrenzung und Aufbruch“ ein Anschreiben mit Kurzvorstellung unserer Organisation sowie drei Fragen erhalten. Hinterfragt werden die jeweilige parteipolitische Agenda zur endgültigen Abschaffung der noch immer existenten sorgerechtlichen Diskriminierung unverheirateter Väter, die Aktivitäten zur strukturellen Verbesserung der Interventionsarbeit für männliche Opfer häuslicher Gewalt sowie Möglichkeiten und Motivation, unsere Initiative zu unterstützen. Eingehende wie auch ausbleibende Reaktionen besprechen wir nach dem 15. August 2013 an dieser Stelle.

Vielversprechendes Gespräch mit Bankinstitut

Zwei Vorstandsmitglieder unserer Güstrower Initiative nahmen heute den Gesprächstermin mit einem Bankinstitut wahr, welches sich durch ein hohes Maß an Unterstützung regionaler Kultur- und Sozialstrukturen auszeichnet. Wenngleich noch keine abschließenden Zusagen erfolgen konnten, wurde uns jedoch verbindlich die finanzielle Absicherung unserer Einrichtungsinvestitionen ab Erreichen unserer räumlichen und personellen Geschäftsfähigkeit zugesagt. Eingehendere Informationen folgen an dieser Stelle zeitnah.

Artikel in Straßenzeitung „Notausgang“ erschienen

Wir bedanken uns herzlich bei der Jenaer Straßenzeitung „Notausgang“ über einen umfangreichen Artikel über unsere Initiative (ab Seite 12). Besagten Artikel entnehmen Sie bitte unserem Menüpunkt „Resonanz“.

Gesprächstermin zum IHK-Gründertag

Heutiger Termin unserer Güstrower Initiative war der monatlich stattfindende IHK-Gründertag mit VertreterInnen des Landesförderinstituts Mecklenburg-Vorpommern, der Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern sowie der Gesellschaft für Struktur- und Arbeitsmarktentwicklung. Wenngleich keine direkte Zuständigkeit für unsere Tätigkeitsfelder festgestellt werden konnte, wurden doch wertvolle Kontakte für Finanzierungsprogramme genannt, die in Kürze angeschrieben werden.