Gesprächstreffen mit Vertreter der Gefängnisarbeit

Eines unserer Mitglieder traf sich heute in Frohburg zum Erstgespräch mit dem Vorsitzenden der Initiative für Pastorale Gefängnisarbeit „Maria Hilf-t e. V.“ Torsten Hartung. Handlungsschwerpunkt des mildtätigen und weitreichend mit Seelsorgern deutscher Haftanstalten vernetzten Vereins ist die ehrenamtliche Unterstützung jugendlicher Haftentlassener bei ihrer Resozialisierung.

Unterstützt wird besagte Zielgruppe mit einer Erstunterkunft sowie bei Behördengängen, Wohnungs- sowie Schul- oder Lehrstellensuche und Möblierung, gleichzeitig wird eine intensive Auseinandersetzung der straffällig Gewordenen mit ihrer Schuld, den Ursachen ihrer Entwicklung, Handlungsmechanismen, ihrem Selbstverständnis und ihrem Täter-Opfer-Verständnis angestoßen.

Der „Maria Hilf-t e. V.“ gehört zur Katholischen Kirche und wird seinerseits neben einigen kirchlichen Hilfsfonds auch von 500 Gebetspatenschaften mit diversen Klöstern und Gemeinden unterstützt. Mit Zustandekommen geplanter Beratungsstrukturen für inhaftierte Väter wird unsere Initiative hinsichtlich verzahnter Informationen enger mit vorgenanntem Hilfsverein kooperieren.

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: