Fachmagazin „Papa-Ya“ stellt seine Arbeit ein

Wie uns der Herausgeber des Fachmagazins für kindgerechte Familienpolitik „Papa-Ya“ kürzlich mitteilte, stellt das Magazin mit der nächsten Ausgabe seine Arbeit ein. Einige unserer Mitglieder hatten zum Teil lange Zeit an den Inhalten mitgewirkt. Ein bedauerlicher Schritt angesichts der Tatsache, dass es in Sachen familienrechtlicher Gleichstellung und Verbesserung der Kinderrechte weiterhin erheblichen Informations- und Aufklärungsbedarf gibt.

__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

Türkisches Interview erschienen

Am vergangenen Montag erschien ein vor wenigen Wochen aufgenommenes Interview einer türkischen Journalistin des Senders „Deutsche Welle“ mit unserem in Kooperation mit dem Trennungsväter e. V. auf UN-Ebene aktiven Mitglied. Der Hintergrund seiner Arbeit, die Akzeptanz der von der UNO aufgenommenen und an die Bundesregierung ausgesprochenen und von ihr akzeptierten Jugendamtskritik, war Gegenstand des Interviews. Derzeit liegt es allerdings nur in der Originalfassung vor, Interessenten wählen bitte diesen Link.

__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

Teilnahme an Fachtagung „Beziehungsgewalt – Risikoeinschätzung und Sicherheitsplanung“

Gestern nahm eines unserer Güstrower Mitglieder an der Auftaktveranstaltung zur Anti-Gewaltwoche, der Fachtagung „Beziehungsgewalt – Risikoeinschätzung und Sicherheitsplanung“ in Parchim, teil. Bedauerlicherweise wurde bereits von ministerieller Ebene wie auch von der Mehrheit der fast ausschließlich weiblichen Teilnehmer* von einem Täter-Opfer-Schema ausgegangen, welches Opfer-Täter-Zuweisungen undifferenziert dem weiblichen bzw. männlichen Geschlecht zuordnete. Ausschließlich am Rande der Veranstaltung wurde gelegentlich umfassender argumentiert.

Das Grußwort des Staatssekretärs Nikolaus Voss aus dem Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales Mecklenburg-Vorpommern unter Leitung von Ministerin Manuela Schwesig (SPD) stellte den überwiegenden Teil der häuslichen Gewalt als von Männern und Vätern gegen Frauen und Mütter ausgeübt dar. Auch die Einführung einer Kriminalpolizeibeamtin durch eine Fallschilderung zur Entwicklung einer Beziehung folgte dem vorgegebenen Handlungsschema. Sehr ausführlich wurden in der Fallschilderung die Eskalationsstufen dargestellt, wobei zum Einen das Hinterfragen partnerschaftlicher Gewaltdynamiken fehlte, zum Anderen das gemeinsame Kind als Kind der Frau benannt wurde. (mehr …)

Weitere Spenden eingegangen

Wir bedanken uns aufs Herzlichste bei einem Greizer Unternehmer sowie Jenaer IT-Fachmann und Autoren für die gestern und heute eingegangenen Spenden in Gesamthöhe von 135€ – vielen Dank! Wer ebenfalls etwas für unsere Initiative tun möchte, findet unter dem Menüpunkt „Spendenkonten / Impressum“ unsere Spendenkonten sowie Links zu Bildungsspender und Boost. Ihr Einkauf über eine der beiden letztgenannten Einrichtungen verursacht keine Zusatzkosten, hilft jedoch unserer Arbeit weiter. Herzlichen Dank!

__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

Teilnahme an Jahresmitgliederversammlung der Thüringer Parität

1461007_616524968411599_1833751442_n(1)

Zur gestrigen Jahresmitgliederversammlung des Thüringer Paritätischen Wohlfahrtsverbandes in Neudietendorf nahmen zwei unserer Mitglieder teil. Die Parität nimmt Einfluss auf politische Entscheidungsprozesse und versteht sich als Netzwerk und Interessenvertretung ihrer Mitgliedsvereine bei Belangen der fachlichen Qualifizierung und Fördermittelgewinnung.

Zum Programmablauf gehörte neben einer Podiumsdiskussion (Teilnehmer* neben Vertretern einzelner Initiativen sowie der Universität Halle: der Thüringer Finanzminister Wolfgang Voß sowie derzeitige und neue und zukünftige Landesgeschäftsführer Reinhard Müller und Stefan Werner) die Auswertung des vergangenen Geschäftsjahres, die Begrüßung des neuen Geschäftsführers der Thüringer Parität, Stefan Werner, die Auswertung einer Studie zur Ehrenamtsarbeit sowie Vorstellung neu eingetretener Vereine. Die anwesenden Mitglieder der Neuzugänge wurden persönlich begrüßt und hatten Gelegenheit, sich mit Grußworten kurz selbst vorzustellen.

Unsere Initiative wurde als der bislang einzige Thüringer Verein der Parität auf dem von uns vertretenen Fachgebiet erwähnt. Die Resonanz auf unsere Handlungsfelder wie auch unsere im Foyer aufgehängten Plakate war ausgesprochen positiv.

Gespräche zur Mitgliedschaft in der Parität und Schwierigkeiten in der Umsetzung und Anerkennung von ähnlichen Tätigkeitsfeldern führten wir am Rande auch mit dem Verein für Suchtkranke Erfurt, dem Verein für Gehörgeschädigte Weimar sowie einem Verein der Hospiz-Familienbegleitung.

__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!
*Bitte beachten Sie unseren Hinweis zur Verwendung des Sprachgeschlechtes.

Bitten von Kindern zu „Links“ hinzugefügt

Unter unserem Menüpunkt „Links“ sind ab sofort die „12 Wünsche eines Kindes“ sowie von Dr. Karin Jäckel die „20 Bitten von Kindern an ihre geschiedenen oder getrennten Kinder“ hinterlegt. Wir weisen darauf hin, dass Frau Dr. Jäckels Dokument urheberrechtlich geschützt ist. Für die Freigabe des Dokumentes durch Frau Jäckel bedanken wir uns an dieser Stelle.

__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

Kurskonzept für werdende Väter online

Ab sofort steht unter dem Menüpunkt „Angebote / Standorte / Grundlagen“ unser Kurskonzept für werdende Väter online. Interessierte Initiativen, Kursanbieter und Beratungsstellen der Familienarbeit möchten sich bei Interesse bitte mit unserem Ansprechpartner, Kursleiter Tristan Rosenkranz, in Verbindung setzen. Für Ihr Interesse vielen Dank!

__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

Wir begrüßen Frau Denise-Verena Ladewig in unserem Fachbeirat

Wir freuen uns über die Zusage von Frau Denise-Verena Ladewig, ab sofort unserem Fachbeirat beizuwohnen. Frau Ladewig ist leitende Koordinatorin des Kyritzer „Netzwerkes Gesunde Kinder„, bringt langjährige Erfahrungen aus der Familienarbeit mit und ist darüber hinaus Entwicklungspsychologische Beraterin, Notfallseelsorgerin und Dozentin. Sie wird uns insbesondere bei Realisierung und Kontrolle unseres Netzwerkes „Silberrücken“ mit Sitz in Güstrow wertvolle Unterstützung leisten. Herzlich willkommen und vielen Dank!

__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

Teilnahme am 3. Stiftungstag Mecklenburg-Vorpommern

Aufgrund einer Einladung der koordinierenden AnStiftung Mecklenburg-Vorpommern, dem Zusammenschluss von 47 Stiftungen in M.-V., nahm eines unserer Güstrower Mitglieder gestern am 3. Stiftungstag des Landes in Rostock teil.

In einem Grußwort machte Ministerpräsident Sellering deutlich, dass vieles ohne Stiftungen nicht möglich gemacht werden kann. Aus diesem Grund werden von der Regierungsseite verstärkt Bedingungen geschaffen, die in M.-V. zu einem intensiveren Stiftungswesen führen wird.

Die Tagung sollte einerseits auf die Möglichkeiten von und für Stiftungen und Stifter hinweisen, andererseits aber auch den inneren Zusammenhalt der einzelnen Stiftungen fördern, um die Wirkung zu bündeln. Es bot sich genügend Raum zu Austausch und Vernetzung untereinander, aber auch für unsere Initiative.

Eine Auswahl Akteure* interessieren sich für unser „Silberrücken“-Konzept und bekommen in Kürze zur Kontaktvertiefung unsere Konzeptionsunterlagen zugesandt.

__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!
*Bitte beachten Sie unseren Hinweis zur Verwendung des Sprachgeschlechtes.

 

Neues Imageplakat unserer Initiative

Plakat image

Derzeit werden im Auftrag unserer Initiative wieder einige Werbemittel (Flyer, Imageplakat sowie Visitenkarten) in Auftrag gegeben. Vorliegend unser neues Imageplakat für die kommende Jahresmitgliederversammlung des Thüringer Paritätischen sowie kommende Infostände und Kurse. Unser Dank gilt einmal mehr der Werbeagentur „Grafix by Angel Corp“ aus Gera.
__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!