Fachbeirätin Prof. Dr. A. Möller-Leimkühler im Interview über männliche Depression

Unsere Fachbeirätin Frau Professor Doktor Anne-Maria Möller-Leimkühler stand am 20. 01. 2014 dem Bayerischen Rundfunk in der Sendung „Nachtlinie“ Rede und Antwort zum Thema männliche Depression. Ein Thema, dass sich in wesentlichen Teilen mit Trennungs- und Fällen häuslicher Gewalt überschneidet. Ein sehr interessantes Interview, welches explizit die geschlechterspezifischen Unterschiede in den Erkrankungsverläufen, -wahrnehmungen sowie -diagnostizierungen hervorhebt. Unter anderem spricht sie auch das sogenannte Genderparadox an, demzufolge Männern zwar nur halb so oft wie Frauen eine Depression diagnostiziert wird, diese demgegenüber aber eine 3-4 mal so hohe Suzidrate aufweisen. Den durchgeführten Suizid(versuch)en wiederum ging in 90% der Fälle eine nicht diagnostizierte Depression voraus. Frau Professorin Möller-Leimkühler, die im Übrigen auch auf dem Männerkongress 2014 referieren wird, spricht offen vom Mann als „diskriminiertes Geschlecht der Gesellschaft“. Das Interview von knapp einer halben Stunde ist in kompletter Länge hörenswert und hier hinterlegt.

__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

Workshop mit dem PARITÄTISCHEN Thüringen

image

Im Rahmen eines für heute angesetzten Workshops schulten uns die beiden Mitarbeiterinnen Frau Kretschmer und Frau Schramm des PARITÄTISCHEN Thüringens umfangreich in Sachen aktueller vereins- und haftungsrechtlicher Entwicklungen, Gestaltungsmöglichkeiten leitender Vorstandsarbeit sowie hinsichtlich struktureller Rahmenbedingungen.

Im zweiten Teil wurden Ergänzungen unserer Konzeption für eine Gewaltschutz- und Beratungseinrichtung in Gera sowie die weitere diesbezügliche Vorgehensweise besprochen. Ein umfangreicher Prozess, über den im Verlaufe diesen Jahres insbesondere an dieser Stelle noch einiges zu lesen sein wird.

Wir bedanken uns für die heutige Schulung neben der Parität bei der Thüringer Ehrenamtsstiftung für die finanzielle Unterstützung und dem Geraer Familienzentrum für das Bereitstellen der Räumlichkeiten.

__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

Gesprächstreffen mit Mediatorin

Heute traf sich eines unserer Geraer Vorstandsmitglieder in Jena mit einer Mediatorin und Initiatorin der Initiative „Hauen ist doof e. V.„, um Möglichkeiten einer zukünftigen Zusammenarbeit für unser in Planung befindliches Hilfs- und Beratungsangebot besprechen zu können. Unsere Kontaktperson bildet gemeinsam mit weiteren Fachleuten Mediatoren* aus, die unter anderem auch für das Jugendamt Jena arbeiten. Eine Zuweisung von Mediatoren erfolgt sowohl durch das Familiengericht als auch durch das Jugendamt Jena. Die Zusammenarbeit mit dem Jugendamt ist gut.

Neben Abrechnungsmöglichkeiten und -sätzen gab uns unsere Gesprächspartnerin neben einer Jenaer Kollegin auch in Frage kommende Kontakte in Gera zur Hand. Weitere Informationen erfolgen an dieser Stelle mit fortschreitender Entwicklung.

__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!
*Bitte beachten Sie unseren Hinweis zur Verwendung des Sprachgeschlechtes.

Psychologie-Lexikon verlinkt

Unter unserem Menüpunkt „Links“ finden Sie unter „Informationen“ ab sofort das sehr umfangreiche Psychologie-Lexikon „Psychology48“ verlinkt. Oft spielen Verhaltensstörungen oder psychische Auffälligkeiten in familiäre Konflikte hinein; vorliegendes Onlinelexikon bietet die Möglichkeit, fachliche Hintergründe, Definitionen, Therapie- sowie Medikationsansätze zu hinterfragen. Sehr lesenswert.

__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!