Publikationszuschüsse des PARITÄTISCHEN bewilligt

Heut erhielt unsere Geraer Initiative zwei Förderzusagen des „PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverbandes Thüringen e. V.„. Zum Einen für die Anthologie „Wenn Wurzeln Flügel tragen“ in Höhe von 390€ für das Bundesland Thüringen, zum Anderen in Höhe von 190€ für eine Broschüre, die nach der Erweiterung des Männernotrufes auf mehrere Standorte, an der wir derzeit mitwirken, die Anbieterkontakte und Notrufleistungen beinhalten wird. Beide Publikationen sollen noch 2014 realisiert werden. Für die Unterstützung sagen wir vielen Dank!

__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!
Advertisements

Medienresonanz

Die Ostthüringer Zeitung war so freundlich, unseren jüngst in diesem Blog geposteten Aufruf an männliche Opfer häuslicher Gewalt heute im thüringenweit erscheinenden Teil „Wirtschaft / Verbraucher“ zu veröffentlichen. Darüber hinaus konnten wir die Evangelische Akademie Thüringen in Kooperation mit der Fachgruppe Jungenarbeit in Thüringen mit der Freigabe eines der Porträts unserer Wanderausstellung „Väter a. D.“ bei der Realisierung einer Broschüre über Jungenarbeit unterstützen. Zu den Einzelheiten bitte hier entlang.

__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

Aufruf an Männer mit häuslichen Gewalterfahrungen

Aufmerksamen Beobachtern* unserer Arbeit ist bekannt, dass wir seit Längerem mit Fachleuten Konzeptions- und Kooperationsgespräche führen, die den Aufbau eines Gewaltschutz- und Beratungsangebotes für Ostthüringen zum Ziel haben. Auszüge aus Studien sowie Daten, die die Wichtigkeit eines solchen Angebotes widerspiegeln, liegen uns vor. Was unsere Argumentation für ein solches Angebot jedoch als maßgebliche Grundlage dringend benötigt, sind Fallbeispiele von Männern, die in Ostthüringen oder Leipzig leben. Fälle, aus denen der Umgang ihres Umfeldes bzw. die Arbeit des Unterstützungssystems damit hervorgehen und die eventuelle Mängel in der öffentlichen Wahrnehmung erkennen lassen können.

Jeder Mann, der Hilfe suchte und nicht bekam, möchte sich – selbstverständlich auf Wunsch anonymisiert – mit uns in Verbindung setzen. Per eMail unter info[at]gleichmass-ev.de oder telefonisch zur Terminvereinbarung unter 0176 / 218 90 769. Initiativen, Admins, Blogbetreiber und Inhaber von Social Network – Accounts möchten diesen Aufruf bitte weiter verbreiten. Vielen Dank!

__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!
*Bitte beachten Sie unseren Hinweis zur Verwendung des Sprachgeschlechtes.

help and hope – Stiftung stiftet 6350€

logoDie „help and hope – Stiftung (Zukunft für Kinder in Not)“ sagte dem Erlebnispädagogischen Familien-, Förder- und Freizeitprojekt „Wurzeln und Flügel“ unserer Güstrower Initiative eine Unterstützung in Höhe von 6350€ zu. Damit wird unsere Arbeit mit der bislang größten Fördersumme seit Gründung unterstützt. Wir bedanken uns aufs Herzlichste bei den Mitarbeitern* der „help and hope“-Stiftung!

__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!
*Bitte beachten Sie unseren Hinweis zur Verwendung des Sprachgeschlechtes.