TV-Sender sucht Betroffene zum Thema Zwangsgeld bei Umgangsbeschluß

Wir weisen im Folgenden auf einen Aufruf des 1. Vorsitzenden des „Trennungsväter e. V.“ Thomas Penttilä hin, dem die Anfrage eines TV-Sender zum obengenannten Thema vorliegt:

„Für einen kommenden Fernsehbeitrag eines großen deutschen Senders suchen wir Betroffene, die bereit sind in der Sendung zu sprechen. Das Thema ist Zwangsgeld bei Umgangsbeschluss.

Gesucht werden:

– Betroffene, die einen Umgangsbeschluß OHNE Androhung des Zwangsgeldes erhalten haben und trotz Beschlusses keinen Umgang haben.
– Betroffene, die einen Umgangsbeschluß MIT Androhung des Zwangsgeldes erhalten haber aber der Zwangsgeld trotz Umgangsvereitelung nicht angeordnet wird.

(mehr …)

Deutscher Bundestag: Öffentliches Expertengespräch zu Artikel 3 der UN-Kinderrechtskonvention

Am 04. März 2015, 17:30 Uhr, findet im Paul-Löbe-Haus, Saal 2.200, des Deutschen Bundestages nachfolgend angekündigte Anhörung statt:

„„Bei allen Maßnahmen, die Kinder betreffen, [..] ist das Wohl des Kindes ein Gesichtspunkt, der vorrangig zu berücksichtigen ist.“ So verlangt es Artikel 3 der UN-Kinderrechtskonvention. Doch wie genau wird dieses Recht in der Praxis beachtet, wenn Kinder zum Beispiel in Pflegefamilien kommen oder eine Sorgerechtsentscheidung ansteht?
Die Kinderkommission möchte sich über dieses Thema informieren und hat folgende Sachverständige eingeladen:

Henrike Hopp (AktivVerbund e.V.)
Renate Schusch (AktivVerbund e.V.)
Klaus Schwerma (Bundesforum Männer e.V.)

(mehr …)

Förderzusage der Ostseesparkasse über 500 €uro

Wir freuen uns über die Unterstützungszusage der in Rostock ansässigen Ostseesparkasse in Höhe von 500,- €. Mit dem Geld wird die bisher rechtlich eng mit uns verbundene und nunmehr unabhängige Güstrower Familieninitiative „Gleichmaß Güstrow e. V.“ gefördert. Im Gegensatz zu Thüringer Sparkassen-Instituten erkennt die Ostseesparkasse die Dringlichkeit, Mittel für Familienkonflikthilfe zur Verfügung zu stellen. Herzlichen Dank!
__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

Scheinvater für MDR-Talksendung gesucht

Nachfolgend verweisen wir auf ein beim Betreiber des Kuckucksvaterblogs eingegangenes Gesuch der „Unter uns“ – Redaktion des Mitteldeutschen Rundfunks:

„… Für die Talk-Sendung “Unter Uns – Geschichten aus dem Leben” sucht das MDR Fernsehen in Leipzig Betroffene zum Thema “Kuckuckskind”. Wir denken zunächst an den klassischen Scheinvater, der jahrelang ein Kind großgezogen hat, das biologisch nicht seins ist, sind aber auch offen für andere Beteiligte (Mütter, Kinder) und besonders ungewöhnliche Fälle. …“

Quelle / gesamter Artikel: Kuckucksvaterblog
__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

Lesungshinweis 26. 02. 2015: „Väter ohne Kinder“ in Karlsruhe

„Im Juni 2013 veranstaltete der VAfK Karlsruhe eine Autorenlesung mit der Journalistin und Buchautorin Andrea Micus zu ihrem damals neu erschienenen Buch „Starke Väter – starke Kinder“. Der Abend verlief anders als geplant: Angeregt durch das Interesse der Autorin an der persönlichen Situation der TeilnehmerInnen entwickelte sich eine lebhafte Diskussion, in der die verzweifelte Situation vieler Väter nach Trennung und Scheidung deutlich wurde. Andrea Micus beschloss daraufhin, ein weiteres „Väterbuch“ zu schreiben: „Väter ohne Kinder – Was für Männer nach einer Trennung auf dem Spiel steht„. Das Buch erscheint im März 2015 im Kösel Verlag.

Noch vor dem offiziellen Erscheinungstermin freut sich der VAfK Karlsruhe, Andrea Micus zu einer Präsentation ihres neuen Buches einladen zu können, in dem sie sechs Väterschicksale beschreibt, darunter das Schicksal eines Mitgliedes unserer Karlsruher Gruppe.

Die Autorenlesung findet am 26. Februar 2015 um 19:00 Uhr im Haus der Familie, Kronenstr. 15, 76133 Karlsruhe statt. Der Eintritt ist frei. …

Quelle / gesamter Artikel: VAFK Karlsruhe e. V.
__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

„Veranstaltungshinweis 22. 04. 2015: Fachtagung „Wirkungen der Arbeit mit Vätern“

„… Je stärker Väter zum Thema und zur Zielgruppe werden, desto wichtiger ist es für alle fachlich Beteiligten, sich über Ziele der Väterarbeit zu verständigen und sich über angemessene Methoden für aussagekräftige Wirkungsbeobachtung zu informieren.

Hierzu dient die Veranstaltung, zu der wir Interessierte aus Organisationen, die Väter als Zielgruppe im Blick haben oder in den Blick nehmen wollen, herzlich einladen.

Ziel der Veranstaltung ist es,

  • Motive, Orte und Ziele von Väterarbeit zu definieren
  • Praktiker und Wissenschaftler und Auftraggeber in der Väterarbeit zu vernetzen
  • Elemente einer Definition einer spezifischen Qualität von Väterarbeit herauszuarbeiten
  • Ansätze und Elemente für eine Evaluation von Väterarbeit aufzuzeigen …“

Quelle / gesamter Beitrag: Hessenstiftung Familie hat Zukunft

Wichtiger Termin / neue Links

Die Deutsche Gesellschaft für „Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und -vernachlässigung e. V.“ lädt in einer ersten, an uns weitergeleiteten eMail alle Einrichtungen, die mit männlichen Opfern sexualisierter Gewalt arbeiten, am  27. – 29.05.2015 in Berlin zum 8. Vernetzungstreffen ein. Für nähere Infos setzen Sie sich bitte mit besagter Organisation in Verbindung.

In diesem Zusammenhang weisen wir daraufhin, dass neben oben genannter Organisation auch das „NetzwerkB (Netzwerk Betroffener von sexualisierter Gewalt) e.V.„, die Informations- und Beratungsstelle für männliche Betroffene von sexueller Gewalt „Männerberatung Kiel„, das Blog „Kompaktwissen Männergesundheit“ des Diplom-Psychologen, Coachs und Trainers für emotionale Kompetenz Johannes Vennen aus Kiel sowie das „Rechtslexikon“ neu in unsere Link-Sektion aufgenommen wurden.
__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

Umbenennung des Güstrower Gleichmaß e. V.

Wir teilen an dieser Stelle mit, dass die bislang rechtlich eng mit uns verbundene Güstrower Initiative „Gleichmaß e. V.“ zu ihrer Mitgliederversammlung am 14. 02. 2015 eine Namensänderung zu „Gleichmaß Güstrow e. V.“ beschlossen hat. Damit werden zukünftig auch der rechtliche Status sowie das Logo eigenständig sein. Inhalte der Projektarbeit, Auswahl der Netzwerkpartner sowie öffentliche Positionierung werden ab sofort nicht mehr unter unserer Verantwortung getroffen. In diesem Zusammenhang weisen wir nochmals auf unsere Distanzierung hin.
__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

Unterstützungskampagne für den Erhalt der Männerberatung Kiel

Wir möchten Sie bitten, die Männerberatung Kiel als Informations- und Beratungsstelle für männliche Betroffene sexueller Gewalt zu unterstützen:

„Das Informations- und Beratungsangebot für männliche Betroffene besteht seit 2012, es wurde für 2 Jahre durch das Deutsche Hilfswerk gefördert und in 2014 aus Landesmitteln.

Da die gut angenommene und sehr oft besuchte Beratungsstelle für männliche Betroffene von sexueller Gewalt aktuell keine öffentlichen Mittel mehr hat, sprechen sich viele Fachleute und  unterschiedlichste Menschen  für die  Finanzierung des wichtigen Angebotes aus.

(mehr …)

WDR 5 zeichnet Interview auf

image

Ein Redakteur des Radiosenders WDR 5 zeichnete heute in einer Schaltung zum MDR in Erfurt mit einem Mitglied unserer Initiative sowie einem vor einigen Jahren von häuslicher Gewalt betroffenen Familienvater ein Interview auf, welches in Kürze in Form eines Features zu Betroffenheit und Gewaltschutz von und für Männer(n) ausgestrahlt wird. Thematisch ging es in dem Gespräch neben den Erfahrungen des Familienvaters um spezifische Verhaltensweisen männlicher Betroffener, Möglichkeiten der Inanspruchnahme von Hilfe, Muster öffentlicher Wahrnehmung wie auch Chancen einer dringend notwendigen Weiterentwicklung der derzeitigen Hilfelandschaft.

Wir berichten, sobald der Radiotermin feststeht.
__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!