Terminhinweis 07. 11. 2016 Gera: Selbsthilfegruppentreffen des Gleichmaß e. V.

Am kommenden Montag findet wieder unser monatliches Selbsthilfegruppentreffen für Trennungs- und Stiefeltern, von häuslicher Gewalt betroffene Männer sowie Interessenten unserer Arbeit statt. Ort ist die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde, Talstraße 30 in 07545 Gera, Beginn ist 17 Uhr.

Vertrauliche Einzelgespräche können telefonisch oder vor Ort mit unseren beiden Selbsthilfegruppenleitern* Ilona Resch (0173 / 759 08 77) und Henry Gießwein (0162 / 948 87 25) verabredet werden, bei Notwendigkeit vermitteln wir Ihnen unsere ortsansässigen Fachleute vom Geraer Konfliktberatungsnetzwerk.

Der Folgetermin findet am 05. 12. 2016 statt.
__
Unter diesem Link können Sie unsere Initiative unterstützen, hier können Sie uns in den sozialen Netzwerken folgen. Vielen herzlichen Dank!

*Bitte beachten Sie unseren Hinweis zur Verwendung des Sprachgeschlechtes.

Advertisements

Erwachsene Patchwork-Kinder für SWR-Sendung gesucht

Uns liegt seit gestern die Anfrage eines Redakteurs des SWR-Nachtcafés vor, die wir an dieser Stelle gern veröffentlichen. In Frage kommende Personen möchten sich bitte mit Herrn Martin Klein in Verbindung setzen:

„Sehr geehrte Damen und Herren,

am 13. Oktober wollen wir in unserer SWR-Fernsehsendung „Nachtcafé“ über Patchwork-Familien sprechen und wir wollen mit – inzwischen erwachsenen – Kindern sprechen, die offen und ehrlich berichten können wie es war und ist, in einer Patchwork-Familie aufzuwachsen, mit allen Vorzügen und schönen Momenten, und mit den negativen und weniger schönen Aspekten. Haben Sie über Ihre Vereinsarbeit Ideen oder im besten Falle Ansprechpartner oder Ansprechpartnerinnen, an die wir uns vertrauensvoll wenden könnten?

Ich freue mich sehr auf Ihre Nachricht, beste Grüße
Martin Klein

(mehr …)

Terminhinweis 10. 10. 2016 Gera: Selbsthilfegruppentreffen des Gleichmaß e. V.

Am kommenden Montag findet wieder unser monatliches Selbsthilfegruppentreffen für Trennungs- und Stiefeltern, von häuslicher Gewalt betroffene Männer sowie Interessenten unserer Arbeit statt. Ort ist die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde, Talstraße 30 in 07545 Gera, Beginn ist 17 Uhr.

Vertrauliche Einzelgespräche können telefonisch oder vor Ort mit unseren beiden Selbsthilfegruppenleitern* Ilona Resch (0173 / 759 08 77) und Henry Gießwein (0162 / 948 87 25) verabredet werden, bei Notwendigkeit vermitteln wir Ihnen unsere ortsansässigen Fachleute vom Geraer Konfliktberatungsnetzwerk.

Der Folgetermin findet am 07. 11. 2016 statt.
__
Unter diesem Link können Sie unsere Initiative unterstützen, hier können Sie uns in den sozialen Netzwerken folgen. Vielen herzlichen Dank!

*Bitte beachten Sie unseren Hinweis zur Verwendung des Sprachgeschlechtes.

Terminhinweis 05. 09. 2016 Gera: Selbsthilfegruppentreffen des Gleichmaß e. V.

Am kommenden Montag findet nach der Sommerpause wieder unser monatliches Selbsthilfegruppentreffen für Trennungs- und Stiefeltern, von häuslicher Gewalt betroffene Männer sowie Interessenten unserer Arbeit statt. Ort ist die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde, Talstraße 30 in 07545 Gera, Beginn ist 17 Uhr.

Vertrauliche Einzelgespräche können telefonisch oder vor Ort mit unseren beiden Selbsthilfegruppenleitern* Ilona Resch (0173 / 759 08 77) und Henry Gießwein (0162 / 948 87 25) verabredet werden, bei Notwendigkeit vermitteln wir Ihnen unsere ortsansässigen Fachleute vom Geraer Konfliktberatungsnetzwerk.

Der Folgetermin findet aufgrund des Feiertages (Tag der deutschen Einheit) nicht am 03., sondern am 10. 10. 2016 statt.
__
Unter diesem Link können Sie unsere Initiative unterstützen, hier können Sie uns in den sozialen Netzwerken folgen. Vielen herzlichen Dank!

*Bitte beachten Sie unseren Hinweis zur Verwendung des Sprachgeschlechtes.

Verein STEVIE wird gegründet

Unsere Fachbeirätin, die Journalistin und Fachbuchautorin Susanne Petermann, gründet derzeit gemeinsam mit unserem Vorstandsmitglied Ilona Resch und weiteren Mitwirkenden den Verein STEVIE für Stiefmütter und Trennungsväter. Wer Interesse hat, an der Gründung und beim Verein mitzuwirken, findet auf Susanne Petermanns Stiefmutterblog alle notwendigen Informationen.
__
Unter diesem Link können Sie unsere Initiative unterstützen, hier können Sie uns in den sozialen Netzwerken folgen. Vielen herzlichen Dank!

Terminhinweis 04. 07. 2016 Gera: letztes Selbsthilfegruppentreffen vor Sommerpause

Am heutigen Montag findet wieder unser monatliches Selbsthilfegruppentreffen für Trennungs- und Stiefeltern, von häuslicher Gewalt betroffene Männer sowie Interessenten unserer Arbeit statt. Ort ist die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde, Talstraße 30 in 07545 Gera, Beginn ist 17 Uhr.

Vertrauliche Einzelgespräche können telefonisch oder vor Ort mit unseren beiden Selbsthilfegruppenleitern* Ilona Resch (0160 / 951 631 20) und Henry Gießwein (0162 / 948 87 25) verabredet werden, bei Notwendigkeit vermitteln wir Ihnen unsere ortsansässigen Fachleute vom Geraer Konfliktberatungsnetzwerk.

Der Folgetermin findet aufgund unserer Sommerpause wieder am 05. 09. 2016 statt.
__
Unter diesem Link können Sie unsere Initiative unterstützen, hier können Sie uns in den sozialen Netzwerken folgen. Vielen herzlichen Dank!

*Bitte beachten Sie unseren Hinweis zur Verwendung des Sprachgeschlechtes.

Terminhinweis 06. 06. 2016 Gera: Selbsthilfegruppentreffen des Gleichmaß e. V.

Am kommenden Montag findet wieder unser monatliches Selbsthilfegruppentreffen für Trennungs- und Stiefeltern, von häuslicher Gewalt betroffene Männer sowie Interessenten unserer Arbeit statt. Ort ist die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde, Talstraße 30 in 07545 Gera, Beginn ist 17 Uhr.

Vertrauliche Einzelgespräche können telefonisch oder vor Ort mit unseren beiden Selbsthilfegruppenleitern* Ilona Resch (0173 / 759 08 77) und Henry Gießwein (0162 / 948 87 25) verabredet werden, bei Notwendigkeit vermitteln wir Ihnen unsere ortsansässigen Fachleute vom Geraer Konfliktberatungsnetzwerk.

Der Folgetermin findet am 04. 07. 2016 statt.
__
Unter diesem Link können Sie unsere Initiative unterstützen, hier können Sie uns in den sozialen Netzwerken folgen. Vielen herzlichen Dank!

*Bitte beachten Sie unseren Hinweis zur Verwendung des Sprachgeschlechtes.

TLZ veröffentlicht umfangreiches Interview zur Stiefmutterthematik

Als zweiter Teil des am 16.04. 2016 erschienenen, umfassenden Berichtes der Journalistin Esther Goldberg über die persönlichen Erfahrungswerte unseres Vorstandsmitgliedes Ilona Resch als Stiefmutter veröffentlichte die „Thüringer Landeszeitung“ heute ein umfangreiches Interview mit Frau Resch zur gesellschaftlichen Wahrnehmung und aufzuarbeitenden Defiziten:

„… Wer kommt in Ihre Selbsthilfegruppe?

Unter anderem Frauen, die einfach nur traurig sind. Ihnen wird nicht zugestanden, dass sie die fremden nahen Kinder so betreuen, als seien es die eigenen. Stiefmütter taugen dafür, eigene Defizite auf sie zu projizieren. Sie sind das schwächste Glied in der Kette der Erwachsenen, die sich um Kinder kümmern.

[…]

Fordern Sie ein verändertes Kindschaftsrecht?

Ja, unbedingt. Ich glaube, das Wechselmodell ist für die Kinder am besten. Sie sind damit sowohl bei der Mutter als auch beim Vater zu Hause. Das muss ja nicht genau die hälftige Zeit sein. Aber eine gleichwertige Betreuung sowohl von der Mutter als auch vom Vater tut Kindern gut. Weder sie noch er sind dann Besuchs- oder Sonntagseltern.
(mehr …)

Wir begrüßen Frau Susanne Petermann in unserem Fachbeirat

Petermann, Susanne Credit privat
Als zweiten Neuzugang innerhalb der letzten Tage dürfen wir die Journalistin, Fachbuchautorin und Betreiberin des hochfrequentierten „Stiefmutterblogs“ Susanne Petermann im Fachbeirat unserer Initiative begrüßen. Frau Petermann ist in Deutschland die namhafteste und erfahrenste Profession hinsichtlich der Lebenswirklichkeiten, Reibungspunkte und Schwierigkeiten von Stiefmüttern und -vätern sowie Patchworkfamilien. Ausführlichere Informationen zu Frau Petermann entnehmen Sie bitte unserem Menüpunkt Fachliche Basis.

Wir heißen Frau Petermann herzlich willkommen und freuen uns über Ihr entgegengebrachtes Vertrauen und Interesse.
__
Unter diesem Link können Sie unsere Initiative unterstützen, hier können Sie uns in den sozialen Netzwerken folgen. Vielen herzlichen Dank!

Umfangreicher OTZ-Artikel zur Stiefmutter-Problematik erschienen

Am gestrigen 16. 04. 2016 veröffentlichte die freie Journalistin Esther Goldberg in der Ostthüringer Zeitung abermals einen umfangreichen Artikel über ein Mitglied unserer Initiative, diesmal zu den Erfahrungswerten unseres stellvertretenden Vorstands und unserer Selbsthilfegruppenleiterin für Stiefmütter und -väter Ilona Resch aus Gera. Ilona Resch ist als Patchwork-Mama und Mitglied unserer Initiative hochengagiert, Interessenten können im Rahmen unserer Selbsthilfetreffen am jeweils ersten Montag im Monat oder per telefonischer Einzelterminabsprache mit ihr ins Gespräch kommen. Zum Scan des Zeitungsartikels geht es hier entlang.

Wir bedanken uns einmal mehr herzlich für die Berichterstattung durch die Journalistin Esther Goldberg aus Erfurt.
__
Unter diesem Link können Sie unsere Initiative unterstützen, hier können Sie uns in den sozialen Netzwerken folgen. Vielen herzlichen Dank!