Weiterer Bericht an UN-Menschenrechtsrat eingereicht

In Kooperation mit unserer Partnerinitiative „Trennungsväter e.V.“ reichten wir Anfang dieser Woche im Rahmen des beiden Initiativen zuerkannten NGO-Beraterstatus´ einen weiteren Bericht beim UNO-Menschenrechtsrat ECOSOC ein. Im hier hinterlegten Bericht wird ausführlich auf Menschenrechtsverletzungen, insbesondere auf Folter und Menschenhandel, im Verantwortungsbereich deutscher Jugendämter hingewiesen. Über etwaige Resonanzen auf vorliegenden Bericht berichten wir an dieser Stelle.
__

Unter diesem Link können Sie unsere Initiative unterstützen, hier können Sie uns in den sozialen Netzwerken folgen. Vielen herzlichen Dank!

OTZ veröffentlicht bislang umfangreichsten Beitrag über uns

Wir bedanken uns herzlich bei Redakteur Marcus Schulze sowie der Redaktion der Ostthüringer Zeitung für die heute im Rahmen der Aktion „Verein des Monats“ erschienene ganzseitige Darstellung unserer Vereinsarbeiten und -projekte. Die beiden Hauptartikel (im Printformat „Für familiäre Chancengleichheit“ und „Netzwerk, UN-Arbeitskreis und Publikation“) zur Vereinsentstehung und -darstellung sowie als Überblick unserer aktuellen Projekte sind online hier und hier verlinkt.
__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Und bitte beachten Sie auch unseren Newsblog „Familienschutz“. Vielen herzlichen Dank!

Terminhinweise | Männertagung und Kinderkongress

Wir verweisen auf zwei Termine der „Hessenstiftung – Familie hat Zukunft“:

Männertagung

„Am 08. Mai 2015 genau vor 70 Jahren endete der 2. Weltkrieg. Anlass genug, sich über Männergenerationen in Deutschland von damals bis heute, über die Verantwortung von Männern und den Wandel unserer Männerbilder Gedanken zu machen – und miteinander ins Gespräch zu kommen: Über Vaterlosigkeit und die Gestaltung von Väterlichkeit, über das Schweigen der Männer gestern und die Zerrissenheit der Männer zwischen Beruf und Familie heute, zwischen Genderdiskursen und der Suche nach sicherer Männlichkeit. Über unsere Sehnsüchte, Ängste und die Gestaltbarkeit männlicher Lebensfelder – im Dialog zwischen jungen und weisen (?) Männern im Alter. Den thematischen Bogen damit zu weit gespannt? Nur wenn wir uns selber vergessen! Impulsvorträge, Generationenpalaver, Workshops, Diskussionsrunden und Infobörse. …“

Hier geht es weiter.

(mehr …)

Trennungsväter e. V. erhält Sonderberaterstatus der UN

Wir gratulieren dem Trennungsväter e. v. zur am 08. 04. 2015 erfolgten Zuerkennung des Sonderberaterstatus‘ durch den Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen (ECOSOC). Der in enger Kooperation an unserem UN-Arbeitskreis mitwirkende Trennungsväter e. V. kann mit diesem Status nun ebenfalls verstärkt seine Aktivitäten für die Interessen der Trennungskinder bei den UNO-Gremien fortsetzen. 
__

Bitte beachten Sie unseren Hinweis zum Blogumbau. Und bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

Mitgliederzuwachs in Gera

Unter den aktuellsten Neuzugängen unserer Geraer Initiative begrüßen wir neben einem Grafiker und Werbegestalter einen Ingenieur, der an Schriftsätzen unseres UN-Arbeitskreises mitwirken wird, sowie eine alleinerziehende Mutter, die in naher Zukunft und in enger Abstimmung mit dem Familienzentrum Gera eine monatliche Gesprächsplattform für alleinerziehende Eltern gestalten und leiten wird. Herzlich willkommen!
__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

UN verleiht Gleichmass e. V. Sonderberaterstatus

Wir freuen uns außerordentlich über die Ende Juli 2014 verkündete Entscheidung des Wirtschafts- und Sozialrates (ECOSOC) der Vereinten Nationen, unserer Geraer Initiative den Sonderberaterstatus für Nicht-Regierungsorganisationen (NGOs) zu verleihen. Der Beraterstatus ermöglicht es uns, aktiv bei ECOSOC und seinen Nebenorganen sowie mit dem Sekretariat der Vereinten Nationen an dessen Programmen, Fonds und Organisationen mitzuarbeiten.

Als ermächtigter Vertreter unserer Geraer Organisation kann und wird Herr Dipl.-Ing. Thomas Porombka ab sofort mit dem Schwerpunktthema „Jugendamt und Familienjustiz“ als Beobachter, Berichterstatter und Berater an öffentlichen Sitzungen und Ausschußanhörungen des ECOSOC und seiner Nebenorgane, der Generalversammlung, des Menschenrechtsrates und anderer zwischenstaatlicher Entscheidungsgremien der Vereinten Nationen in Genf bzw. Wien teilnehmen. Zusätzlich können Ausschüsse des ECOSOC empfehlen, dass NGOs wie unsere mit besonderen Kenntnissen in bestimmten Bereichen Studien oder Untersuchungen durchführen, Unterlagen für die Kommission vorbereiten und eigene Schriftsätze nach Angemessenheit über dessen Kanäle sowie diejenigen seiner Nebenorgane verteilen zu lassen.

(mehr …)