GEWALTSCHUTZ

Männerberatungsnetzwerk für den deutschsprachigen Raum

Mit Beginn im September 2015 formierten wir mit dem „Männerberatungsnetzwerk“ eine Vernetzungsplattform für insbesondere von häuslicher Gewalt betroffene Männer und zeigen regionale Beratungsstellen, Unterkunftsangebote sowie Notrufe in Deutschland, der Schweiz und Österreich auf. Über die Suchmaske unter dem Menüpukt „Beratungsstellen“ lassen sich unkompliziert die Standorte sowie Beratungsangebote (zum Beispiel „Persönliche Beratung oder „Unterkunft“) herausfiltern.

Das Männerberatungsnetzwerk liegt seit Mai 2017 nicht mehr in unseren Händen, über eine Weiterbetreuung stehen der LAG Männer- und Jungenarbeit Sachsen und das Bundesforum Männer im Gespräch.

Beratung und Schutz für von häuslicher Gewalt betroffene Männer aus Gera und Ostthüringen

Gewaltschutzwohnung:

In Gera bewirtschaftete und koordinierte unsere Initiative von Mitte Juli 2016 bis Ende Juni 2017 eine Gewaltschutzwohnung für Männer. Unsere Wohnung, ermöglicht durch die freundliche Unterstützung der Geraer Wohnungsgenossenschaft „WBG Aufbau“ sowie zahlreicher weiterer Unterstützer, lag zentral und mit sehr guter infrastruktureller Einbindung in einem begrünten Wohngebiet und unweit von städtischen und stadtnahen Erholungsmöglichkeiten. Aufgrund politischen Wortbruchs nicht zuletzt der Thüringer Gleichstellungsbeauftragten Katrin Christ-Eisenwinder erhielten wir keine Finanzierung für eine Verstetigung dieses hochnotwendigen Angebotes. Mit der Schließung der Wohnung ist auch unser 24h-Notruf inaktiv.

Konfliktberatungsnetzwerk:

Das Konfliktberatungsnetzwerk Gera half von familiären und partnerschaftlichen Konflikten Betroffenen (Umgangsentzug, häusliche Gewalt, psychische und wirtschaftliche Folgen), war als regionales Netzwerk an das bundesweite Männerberatungsnetz angeschlossen und hatte den Anspruch, die Inanspruchnahme von Hilfeleistungen zu erleichtern sowie eine stärkere Sensibilisierung zu erreichen. Betroffenen konnte Beratung und Hilfe seitens eines Trauma-Therapeuten, einer Familienberaterin, eines Seelsorgers, einer Schuldnerberaterin sowie zweier Selbsthilfegruppenleiter für Trennungseltern und für Stiefmütter und -väter / Patchworkfamilien vermittelt werden.

Notruf:

Die Notrufnummer zu beiden vorgenannten Angeboten lautete 0160 / 951 015 47, ist mit der Schließung unserer Gewaltschutzwohnung für Männer nunmehr aber inaktiv.

Danksagung

Für das Zustandekommen des Männerberatungsnetzwerkes bedanken wir uns neben dem uns entgegengebrachten Vertrauen nicht zuletzt der involvierten Fachleute für die hohe Spendenbereitschaft. Die finanziellen Unterstützer sind unter dem Menüpunkt „Spenden“ aufgeführt. Für das Zustandekommen des Konfliktberatungsnetzwerkes gilt unser Dank den beteiligten Fachleuten.

Für die Realisierung der Gewaltschutzwohnung in Gera gilt unser herzliches Dankeschön der Wohnungsbaugenossenschaft Aufbau Gera e. G., der Energieversorung Gera GmbH, der Wohnungsgenossenschaft Neuer Weg e. G., der Firma SBS Deko aus Chemnitz, der Geraer Interventionsstelle sowie dem Liberare e. V., den Eheleuten Heike und Torsten John aus Oberkotzau, der Redaktion der Ostthüringer Zeitung, dem Unternehmensberater Thomas Stich aus Kleinkundorf nahe Berga / Elster, der DVMG GmbH sowie der Versicherungsfachfrau Stefanie Geissler, dem Geraer Computertreff, den Firmen Resch Bau aus Gera sowie Bio-Clean aus Altenburg, der Thüringer Arbeitsloseninitiative e. V., der Werbegrafikerin Dana Wetzel sowie der Schuldnerberaterin und Behördenbegleiterin Ingrid Trogisch aus Gera, darüber hinaus aber auch einer Vielzahl von Unterstützern und Unterstützerinnen, die uns neben Geldzuwendungen auch ihre Erfahrungen sowie Ihre behördlichen Arbeitsfelder entgegenbrachten.

Vielen herzlichen Dank!

%d Bloggern gefällt das: