Aktualisierte Broschüren eingetroffen

image

Ab sofort sind unsere Initiativen in Gera und Güstrow mit inhaltlich aussagekräftigen und grafisch hochwertig gestalteten Broschüren ausgestattet. Unserer Öffentlichkeitsarbeit für den Landkreis Rostock steht dank zahlreicher Arbeitsstunden und eines unschlagbar günstigen Preises seitens der Firma „grafix by angel corps“ der Werbegrafikerin Dana Wetzel nun nichts mehr im Wege. In Gera gehen derzeit noch Broschüren aus dem bisherigen Bestand in die Verteilung. Vielen Dank!

OSPA-Zuschuss über 2000,- Euro erhalten

Die Ostseesparkasse Rostock bezuschusst den Aufbau des „Silberrücken„-Projektes, unseres Angebotes für Familien im Landkreis Rostock, mit 2000,- Euro aus Einnahmen der Sparkassen-Lotterie für die Ausbildung unserer „Silberrücken“-Familienhilfen. Dafür dürfen wir uns an auch dieser Stelle herzlich bedanken. Die offizielle Übergabe findet in Kürze statt, wir berichten darüber.

„Netzwerk Silberrücken“ stellt sich vor

Mit unserer nunmehr vollumfänglich handlungsfähigen Initiative wird in den nächsten Wochen das Konzeptpapier „Silberrücken“ als unsere beim Aufbau einer professionellen Familienhilfe notwendige Handlungsgrundlage den örtlichen Behörden und Entscheidungsträgern des Landkreises Rostock vorgestellt werden. Das Konzept ist unter diesem Link hinterlegt, selbstverständlich stehen wir für jedwede Nachfrage gern zur Verfügung.

Vereinscoaching durch Marburger Sozialfachmann

Nach längerem Planungsvorlauf konnte heute am Rande des Hallenser Familienkongresses des „Väteraufbruch für Kinder e. V.“ durch eines unserer Mitglieder ein Coachinggespräch mit dem Marburger Stadtratsmitglied, Mitarbeiter des Sozialamtes sowie Mitglied des „VafK Marburg e. V.“ Ulrich Severin wahrgenommen werden.
(mehr …)

Gründung des „Gleichmass e.V. – Hilfe für Familien für den Landkreis Rostock“ vollzogen

Mit Wirkung vom 31.3.2012 wurde in Güstrow zunächst formell der „Gleichmass e. V. – Hilfe für Familien für den Landkreis Rostock“ ins Leben gerufen, der zwei Themenschwerpunkte in seiner Zielsetzung sieht: die Hilfe für sozial und strukturell schwache Familien sowie die Sensibilisierung von Künstlern, einen Teil ihrer Arbeiten und ihres Engagements gesellschaftlich schlechter gestellten Menschen zu widmen. Ferner sieht sich die Initiative in der Pflicht, mit Öffentlichkeitsarbeit auch auf Bundesebene auf Felder familiärer Problemlagen hinzuweisen.

Insbesondere die Familienhilfe als Hilfsangebot mit Fokussierung auf das Kindeswohl ist notwendiger denn je geworden, da immer mehr Familien kaum ausreichende behördliche Unterstützung bekommen, um Kindern ein lebenswertes Zuhause zu bieten. Oftmals reagieren überlastete Behörden nur noch  regressiv (Herausnahme statt Hilfe) oder zu spät (lediglich ein monatlicher Anruf in „Problem“familien sind beispielsweise in Rostock keine Seltenheit). Hier wollen wir mit zunächst dem Aufbau eines Hilfsnetzwerkes und baldiger Hilfe in den Familien ansetzen. Unsere Satzung wird für ein umfassenderes Bild unserer Ziele in Kürze hinterlegt sein. Wer unsere Arbeit unterstützen möchte, kann die Beitrittserklärung ebenfalls in Kürze als .pdf-Dokument herunterladen. Wir freuen uns über jede Unterstützung. (mehr …)